Erfreuliche Biolagergemüseernte 2017

Nachdem 2016 grosse Ernteausfälle zu beklagen waren, ist die Ernte beim Biolagergemüse in diesem Jahr erfreulich gut ausgefallen.

(30.11.2017) 

Mit 7‘319 Tonnen fiel der Lagerbestand Karotten per 15. November 2017 überdurchschnittlich aus. Dies trifft auf Ware der ersten, wie auch der zweiten Grösse zu. Die Qualität der Biokarotten ist gut.

Die Erntemenge Knollensellerie und Kabis rot und weiss ist ebenfalls deutlich höher als 2016. Auch bei den Zwiebeln liegen die aktuellen Lagermengen mit 1‘384 Tonnen deutlich über dem Durchschnitt der Vorjahre. Die Qualität ist gut, wobei es aktuell schwer ist, eine genaue Prognose über die Lagerfähigkeit zu machen. Dank den guten Erntebedingungen im Herbst konnte Mitte Oktober bereits rund 90 Prozent der Einlagerung abgeschlossen werden. Vertreter der Produktion und des Inlandhandels haben am 24.11.2017 die Produzentenrichtpreise für Biolagergemüse festgelegt. Entsprechend dem hohen Angebot wurden die Richtpreise gegenüber den Vorjahr gesenkt. Der Richtpreis franko Lagerhalter für Biokarotten liegt bei Fr. 0.95, der Richtpreis für Biozwiebeln liegt neu bei Fr. 1.80.

Für die Saison 2018/19 wird empfohlen, nur in Absprache mit Abnehmern Biolagergemüse anzubauen. In normalen Erntejahren kann die Nachfrage mit den bestehenden Anbauflächen gedeckt werden.

Alle Richtpreise sind zu finden unter:

Preise Biogemüse (Rubrik Markt)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung