Biolebensmittel und alte Sorten am Zürcher Slow Food Market

Bioproduzenten, die alte Sorten anbauen und traditionelle Rassen halten – so entstehen nachhaltige und authentische Lebensmittel. Verarbeiter, die respektvoll und achtsam mit Lebensmitteln umgehen und eindrucksvolle Geschmackserlebnisse kreieren. Beides lässt sich am Gemeinschaftsstand von Bio Suisse am Zürcher Slow Food Market erleben.

(10.11.2016) 

Wer auf der Suche nach authentisch hergestellten Lebensmitteln ist, wird am Zürcher Slow Food Market fündig. Am Gemeinschaftsstand von Bio Suisse sind in diesem Jahr erstmals auch Produzenten der Organisation Pro Specie Rara vertreten. Zehn Produzenten und Verarbeiter präsentieren ihre Produkte. Besucherinnen und Besucher können sich zudem vor Ort von der erfolgreichen Köchin und Kochbuchautorin Meret Bissegger inspirieren lassen. Sie wird kleine Köstlichkeiten aus Bio- und Pro-Specie-Rara-Gemüsen zubereiten, die es auch zu degustieren gibt.

Der Slow Food Market in Zürich findet vom Freitag, 18. November, bis Sonntag, 20. November, in der Messe Zürich statt. Erstmals sind Bioprodukte auch breit im Messecatering vertreten, zahl-reiche Namen von regionalen und handwerklichen Biolieferanten finden sich auf der Speiskarte des Messerestaurants. Insgesamt haben sich über 250 Produzenten für den Market angemeldet.

Weitere Informationen zum Slow Food Market (Programm; Anfahrt) finden Sie auf der Website
www.slowfoodmarket.ch

Aussteller am Biostand

Biofarm Genossenschaft; Biohof Las Sorts; BioLand Agrarprodukte AG; Biotta AG; Genossenschaft Tofurei Engel; Meret Bissegger - La Cucina Naturale; Sennerei Andeer; Swisstea D&L Studer; Traumgenuss GmbH; Ueli-Hof; Flaora - Fleisch vom Hof (Bio Hof Niederried.

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung