Bundesrat schwächt ökologische Landwirtschaft

(02.07.2008) 

Der Bund schwächt mit seiner Umsetzung der Agrarpolitik 2011 den hohen ökologischen Standard der Schweizer Landwirtschaft. Mit den heute beschlossenen Änderungen werden Grossbetriebe bevorzugt. Das Nachsehen hat die besonders tier- und umweltgerechte Produktion. Bio Suisse blickt aber nach vorne und will sich in der Weiterentwicklung des Direktzahlungssystems für eine hohe Qualitäts-Positionierung der Schweizer Landwirtschaft einsetzen.

Medienmitteilung Bio Suisse zum zweiten Verordnungspaket der Agrarpolitik 2011
ganze Medienmitteilung (Website Bio Suisse)

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung