Bio Suisse Delegierte bestätigen Präsident Urs Brändli

Die Frühlings-Delegiertenversammlung von Bio Suisse bestätigte im ersten Wahlgang das Präsidium und wählte sechs weitere Personen in den Vorstand, darunter drei neue und drei bisherige. Bei der Änderung des Eidgenössischen Jagdgesetzes beschloss Bio Suisse die Ja-Parole.

(17.06.2020) 

Die Frühlings-Delegiertenversammlung von Bio Suisse konnte wegen des Versammlungsverbots bis zum 6. Juni 2020 aufgrund des neuen Coronavirus nicht physisch stattfinden. Über die Traktanden wurde deshalb brieflich abgestimmt. Traktandiert war unter anderem die Wahl des Präsidiums und die Gesamterneuerungswahl des Vorstands. Gewählt wurden:

  • Urs Brändli (1963, bisher – Bio Ostschweiz)
  • Monika Rytz (1964, bisher – Bio Aargau)
  • Claudio Gregori (1960, bisher – Bio Grischun)
  • Milo Stoecklin (1973, bisher – Bio Jura)
  • Josef Bircher (1963, neu – Bio Regio Zentralschweiz)
  • Cédric Guillod (1986, neu – Bio Freiburg)
  • Karine Contat (1971, neu – Biovalais & Oberwalliser Biovereinigung)

Ja-Parole beim Jagdgesetz

Die Delegierten beschlossen zudem die Ja-Parole zur Änderung des Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz). Sämtliche Abstimmungs- und Wahlresultate der Frühlings-Delegiertenversammlung von Bio Suisse sind online abrufbar.

Medienmitteilung von Bio Suisse vom 16. Juni 2020 (210.9 KB)
 

Weiterführende Informationen
Resultate der Bio Suisse Frühlings-Delegiertenversammlung (Webseite Bio Suisse)
Videos von Bio Suisse: Wahl Präsidium, Gesamterneuerungswahl Vorstand (Youtube)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung