Demeter-Produkte bei Coop und Migros – positives Fazit nach einem halben Jahr

Seit Herbst 2016 haben verschiedenste biodynamisch erzeugte Produkte in den Regionen Nordwestschweiz, Zürich und Zentralschweiz den Weg in die Grossverteiler gefunden. Nach sechs Monaten kann ein positives Fazit gezogen werden.

(11.05.2017) 

Das schreibt Demeter Schweiz in einer Medienmitteilung. Und weiter: Die neuen Produkte wurden von den Konsumenten bei Coop und Migros gut aufgenommen. Bis jetzt führt Coop regional ein Sortiment an Demeter-Milchprodukten unter der Bio-Eigenmarke Naturaplan sowie ein grosses Sortiment an Holle-Babynahrung. „Die Produkte, insbesondere die Demeter-Milch, kommen bei den Kunden sehr gut an und erfreuen sich wachsender Beliebtheit“, so Michael Scheidegger, Verantwortlicher für Coop Naturaplan. Auch seitens der Migros Zürich tönt es positiv. Francesco Laratta, Mediensprecher der Genossenschaft Migros Zürich: „Der Ausbau des bereits bestehenden Demeter-Angebots der Genossenschaft Migros Zürich um etwa 20 Produkte aus den Frische-Sortimenten Molkerei, Eier, Früchte und Gemüse sowie Brot fand bei den Kunden grossen Anklang. Gleiches trifft für die national angebotenen Demeter-Produkte in den Alnatura Läden zu.“
Alle beteiligten Partner ziehen eine positive Bilanz und planen die nächsten konkreten Schritte. So wollen sowohl die Migros Zürich wie auch Coop die Produkte künftig in mehr Filialen anbieten und auch zusätzlich Demeter-Produkte (in weiteren Warengruppen) ins Sortiment aufnehmen.

Ganze Medienmitteilung von Demeter Schweiz
 (89.7 KB)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung