Den Hofladen attraktiv gestalten

(15.09.2008) 

Bio muss anmachen: Die Konsumenten erwarten Qualität und Frische. Welke Salate und angeschlagene Äpfel wirken verkaufshemmend. Die Leute kaufen Produkte vor allem mit den Augen und schliessen oft von der Verpackung auf die Qualität des Inhaltes. Ein professioneller Auftritt sichert die Vorteile der Knospe-Marke (Bekanntheit, Image, Mehrpreis). Bio muss auffallen: Eine Bio Suisse-Hoftafel macht deutlich, dass es sich um einen Knospe-Hof handelt. Der Hofladen wird auffallend gekennzeichnet. Die Kundenkontakte werden für ein Gespräch oder eine kleine Degustation genutzt. So heben die Knospe-Bäuerin und der Knospe-Bauer den Hofladen von den anonymeren Grossverteilern ab. An Ostern und Weihnachten können die Stammkunden mit einem kleinen Geschenk überrascht werden.

Knospe-Produkte geniessen bei den Konsumenten ein hohes Vertrauen und heben sich von den übrigen Bioprodukten ab. Mehr als zwei Drittel der Schweizer und Schweizerinnen erkennen die Knospe als Bio-Label. Die Knospe steht für gesicherte Kontrolle, garantiert biologische Landwirtschaft sowie gesunde, natürliche und geschmackvolle Lebensmittel.

Bio Suisse bietet attraktives Verpackung- und Verkaufsförderungsmaterial an, exklusiv für Knospe-Produzenten sowie Lizenznehmer. Je öfter dieses Material verwendet wird, desto häufiger erscheint die Knospe in der Öffentlichkeit. Das schafft Vertrauen und steigert den Bekanntheitsgrad. Die Direktvermarkter leisten einen zentralen Beitrag zum positiven Image der Knospe.

Auf der Bio Suisse Homepage befinden sich ein Shop und Katalog mit Verkaufsförderungmaterial sowie Richtpreise und Lieferanteninfos. Hofverarbeiter finden zudem Lieferanten von Zutaten in Knospe-Qualität für Kulturen für Käseherstellung, Backmittel, Geliermittel, Gewürze, Zucker und vieles mehr:

Unterlagen für Direktvermarkter (Website Bio Suisse)
Marktinformationen und Richtpreise

Christian Voegeli, Bio Suisse

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung