Globi ist jetzt ein cleverer Bauer

(23.04.2014) 

Landwirt war Globi bereits vor Jahrzehnten. Nur hat er sich früher reichlich ungeschickt angestellt und landwirtete nicht eben umsichtig und tierlieb: Bauer Globi spritzte nach Leibeskräften und plagte seine tierischen Mitbewohner auf dem Bauernhof. Das ist unterdessen anders. Globi hat offenbar gelernt und ist heute dem Buchtitel nach «der schlaue Bauer» - einer der nach Biorichtlinien arbeitet, notabene.

Das Buch erzählt die Geschichte, wie Globi auf dem Markt auf einen müden, alten Bauersmann trifft. Globi hilft ihm die unverkaufte Ware einladen und bringt ihn nach Hause. Und schon ist er mitten in einem neuen Abenteuer. Globi darf den Hof besichtigen und sieht schnell, dass der schon bessere Zeiten gesehen hat. Mit Fantasie und gewohntem Witz sowie mit Hilfe der Tiere wird renoviert, geflickt und neu gebaut.

Als ihm die Rauchschwalben im Stall berichten, dass es auch in Afrika Biobauern gibt, legt Globi den Hof kurzerhand in die Hände der tapferen Globine und reist nach Kenia. Hier trifft er auf Barke, eine innovative Biobäuerin. Sie zeigt ihm, wie auch Bauern in Afrika es schaffen, der Unbill der Natur mit ökologischen Anbaumethoden zu trotzen. Wieder daheim setzt Globi als «schlauer Bauer» umweltfreundliche Ideen auf dem Bauernhof um.

Als der alte Bauer zurückkommt, ist er begeistert von seinem Biohof und den glücklichen Tieren. Und als seine Tochter gar seine Nachfolge als Bäuerin antritt, ist das Happy-End perfekt.

Das neue Globi-Abenteuer erscheint zum Internationalen UNO-Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe und kann in der Buchhandlung oder bei den Shops von Biovision und Globi-Verlag bezogen werden.

Biovision Shop

Globi-Verlag Shop

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung