Markante Preissteigerung beim Knospe-Brotgetreide

(12.09.2008) 

Die Übernahmepreise für Knospe-Brotgetreide steigen gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 9 Prozent. Diese Anpassung ist das Resultat der Verhandlungen zwischen Knospe-Bauern und Müllern. Die Preiserhöhung berücksichtigt die aktuelle Nachfrage- und Angebotsituation auf dem Inland- und Importmarkt. 2007 waren trotz allgemeiner Preissteigerungen beim
Getreide keine Preisanpassungen vorgenommen worden. Vereinbart ist, dass die Preise beim Weizen um 8 Franken pro 100 kg, beim Roggen und beim Dinkel um je 10 Franken pro 100 kg erhöht werden.

Die Nachfrage nach Knospe-Brotgetreide ist gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 11 % gestiegen. Während die Nachfrage bei Weizen um 10 % zugenommen hat, ist sie bei Roggen um 15 % und bei Dinkel um 9 % gestiegen.

Spezialfall Knospe-Dinkel

Die IG Dinkel hat im Herbst 2007 für Knospe-Dinkel der Ernte 2008 einen Preiszuschlag von 5 Franken pro 100 kg zum Richtpreis der Bio Suisse angekündigt. Um Preisverzerrungen zwischen IG Dinkel-Getreide und anderen
Vermarktern zu vermeiden, empfiehlt die Preisrunde, für nicht über die IG Dinkel gehandelten Knospe-Dinkel zusätzlich zum Richtpreis eine Sonderprämie von 4  Franken pro 100 kg an die Bauern auszuzahlen.

Weitere Auskünfte

Roman Abt
Präsident Fachkommission Ackerkulturen Bio Suisse
Tel. 056 666 13 21

Weiterführende Informationen

Übernahmebedingungen 2008 für Bio-Brotgetreide (PDF, 50 KB)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung