Andermatt Biocontrol gründet Tochterfirma für die Schweiz

Die Andermatt Biocontrol Gruppe passt ihre Struktur dem starken Wachstum an: eine eigene Tochterfirma bedient den Schweizer Markt, während das Mutterhaus die internationalen Aktivitäten unter seinem Dach vereint.

(10.01.2020) 

Der biologische Pflanzenschutz wächst seit vielen Jahren mit durchschnittlichen Wachstumsraten um 15 Prozent und nimmt dem chemischen Pflanzenschutz laufend Marktanteile weg. Die Andermatt Biocontrol konnte dank dieser Entwicklung sowohl in der Schweiz als auch international sehr stark wachsen, wie es in der Medienmitteilung heisst. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wird die Schweizer Landwirtschaft jetzt neu durch eine eigene Tochtergesellschaft bedient, die Andermatt Biocontrol Suisse.

85 Mitarbeitende am Standort Grossdietwil

Die neue Tochterfirma unter der Leitung des Agronomen Martin Günter übernimmt rund 85 Mitarbeitende aus dem Mutterhaus der Andermatt Biocontrol. Neben einem Vollsortiment mit über 170 biologischen Betriebsmitteln für den Schweizer Markt entwickelt und produziert die Andermatt Biocontrol Suisse in Grossdietwil Insektenviren und Mausefallen für den internationalen Markt.

Das Netzwerk innerhalb der Andermatt Biocontrol Gruppe mit inzwischen weltweit 13 Firmen und rund 280 Mitarbeitenden entwickelt spezifische Anwendungsstrategien und das Produktportfolio weiter.

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung