Neue Kartoffelsorten halten Krautfäuledruck stand

(05.07.2016) 

Die Kartoffelkulturen werden dieses Jahr einer harten Prüfung unterzogen. Während einige Kartoffelbestände der Sorte Charlotte oder Lady Rosetta schon komplett von der Krautfäule dahingerafft wurden, brillieren andere durch durchwegs grünes Blattwerk und einen kräftigen Wuchs.

Vor allem die Versuchssorte Passion (Bretagne Plants, Frankreich), die heuer das erste Jahr im Praxisversuch des FiBL ist, gehört zu den grossen Hoffnungsträgerinnen. Auch die Versuchssorte Coquine hält der Krautfäule stand und kann dadurch ihr träges und lückenhaftes Auflaufen etwas wettmachen. Vitabella, die dieses Jahr in die Sortenliste Biokartoffeln aufgenommen wurde, kann ihre Trümpfe voll ausspielen und glänzt durch ihre Krautfäuleresistenz.

Nebst Krautfäule, können in vielen Beständen Sprühflecken (durch Alternaria alternata verursacht) beobachtet werden. Durch die extremen Wetterwechsel muss dieses Jahr, trotz anhaltender Nässe, auch mit Alternariaschäden gerechnet werden. Jahre wie dieses zeigen, wie wichtig die Biokartoffelzucht und die Prüfung der holländischen, deutschen oder französischen Sorten für die Schweiz sind. MS


Weiterführende Informationen

Behandlungsempfehlungen gegen Kartoffelkrautfäule (Rubrik Kartoffeln)

Kartoffeln (ganze Rubrik)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung