Schweizer Bioackerbautag ist zukunftsweisend

(04.06.2013) 

Fundierte Fachinformationen vermitteln und Wachstumsmöglichkeiten aufzeigen, ist das erklärte Ziel des 2. Schweizer Bioackerbautags vom 12. Juni 2013. Die Veranstaltung verspricht am kantonalen Bildungszentrum Agrilogie in Grange-Verney ein vielseitiges Angebot: Sorten- und Anbauversuche, Informationen zu Anbautechniken, Aussteller aus der Branche und eine Landtechnikdemo erwarten die Besucherinnen und Besucher.

Kaum ein Bereich der Landwirtschaft weist derzeit so gute Wachstumsmöglichkeiten auf wie der Bioackerbau. Der Markt sucht rund 20‘000 t Brotgetreide, 15‘000 t Futtergetreide und über 2500 t Sonnenblumen aus Schweizer Knospe-Anbau. Umso wichtiger sind für die Produzenten fundierte Fachinformationen und ein breites Netzwerk. Beides liefert der 2. Schweizer Bioackerbautag vom12. Juni 2013 am kantonalen Bildungszentrum Agrilogie in Grange-Verney in Moudon VD. Die eintägige Veranstaltung zeigt den neusten Stand der Dinge im Bioackerbau. Berater, Forscher, Pflanzenzüchter und Praktiker erläutern an frei wählbaren Feldposten Wissenswertes aus der Branche. Dazu gehören die neusten biologisch gezüchteten Getreidesorten, die Bestandesführung von Mais, der Anbau von Ölsaaten, das Trendthema Mischkulturen, die Kunstwiesenansaat und verschiedene Maschinendemonstrationen.

Ergänzt werden diese sechs Fachposten durch Aussteller aus dem Biosektor, die ihre Produkte und Dienstleistungen vor Ort präsentieren. Dazu gehören Mühlen und Getreidehändler, Anbieter von Dienstleistungen und Produktionsmitteln, Forschungs- und Beratungsorganisationen sowie bäuerliche Interessensvertreter. «Der Tag bietet umfassende Fachinformationen für die Praxis und soll zu einem Treffen für die ganze Branche werden», erklärt Lisa Pagani, Beraterin von Pro-Conseil und OK- Präsidentin des Anlasses. Auch für Nichtbiolandwirte dürfte sich ein Besuch in Moudon lohnen; Die mechanische Unkrautregulierung gewinnt eine immer wichtigere Rolle, und nicht zuletzt sind am 2. Schweizer Bioackerbautag viele Informationen über die Einstiegsmöglichkeiten in den Biosektor aus erster Hand erhältlich.

Die Sprache am Bioackerbautag ist Französisch.

Weitere Informationen

Bioackerbautag (externe Webseite)

bio actualités 4/13

Medienmitteilung (Webseite Bio Suisse)

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung