Schweizer Rübenschnitzel – Alternativen stehen bereit

(10.09.2010) 

Da im Jahr 2010 kein Schweizer Biozucker hergestellt wurde, gibt es auch keine Biozuckerrübenschnitzel. Als Alternative sind Zuckerrübenschnitzelpellets in Knospe-Qualität auf dem Markt. Ausnahmebewilligungen für nichtbiologische Zuckerrübenschnitzel gibt es keine.

Dieses Jahr haben die Schweizer Rübenpflanzer keine Biozuckerrüben angebaut, weil noch sehr viel Zucker am Lager ist und zuerst dieser aufgebraucht werden muss. Das heisst, dass dieses Jahr keine Schweizer-Zuckerrübenschnitzel in Knospe-Qualität anfallen werden.

Bio Suisse beziehungsweise die Zertifizierungsstellen können aber keine Ausnahmebewilligungen für nichtbiologische Zuckerrübenschnitzel ausstellen, weil für die Wiederkäuerfütterung die 100-Prozent-Biofütterung gilt und keine Ausnahmebewilligungen vorgesehen sind. Die 100-Prozent-Biofütterung gilt auf der Stufe Bioverordnung – ist also vom Bund verfügt und kann von Bio Suisse nicht gelockert werden. Nur bei nachgewiesenen Futtermittelertragsverlusten, insbesondere aufgrund aussergewöhnlicher Witterungsverhältnisse, kann der direkt betroffene Tierhalter nach vorgängiger schriftlicher Zustimmung durch die Zertifizierungsstelle für einen begrenzten Zeitraum einen höheren Prozentsatz nichtbiologisches Raufutter einsetzen.

Ersatz für die Rübenschnitzel kann der Futtermittelhändler Christian Schönholzer anbieten. Er hat zurzeit Knospe-Zuckerrübenschnitzelpellets im Angebot.
www.agrobio-schoenholzer.ch
Tel. 071 642 45 90

Eventuell bieten auch andere Händler Knospe-Zuckerrübenschnitzelpellets und Raufutter-Ersatzprodukte an. Sie finden die von Bio Suisse zertifizierten Futterhandelsbetriebe unter nachstehendem Link. Beachten Sie in der Spalte «Raufutter» ganz rechts die Angabe «ja» oder «nein».

Futterhandelsbetriebe (Rubrik Auskunft auf dieser Webseite)

Im nächsten Jahr sollen wieder Schweizer Biozuckerrüben angebaut werden, das heisst es wird im Jahr 2011 voraussichtlich wieder Schweizer Knospe-Zuckerrübenschnitzel geben.

  • Ersatzprodukte bitte melden
    Futtermühlen und Futterhandelsbetriebe, die Zuckerrübenschnitzelpellets und Raufutter-Ersatzprodukte im Angebot haben, melden sich bitte bei Beatrice Scheurer-Moser (Kasten rechts oben).
    Die Produkte und Bezugsquellen werden im bioaktuell und auf www.bioaktuell.ch in einer Liste veröffentlicht.


Autorin: Beatrice Scheurer Moser

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung