Urs Niggli wird Honorarprofessor

(29.03.2010) 

Die Universität Kassel in Witzenhausen hat den renommierten Experten für Fragen des biologischen Landbaus und FiBL-Direktor, Urs Niggli, zum Honorarprofessor ernannt. In Witzenhausen befindet sich der Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel mit 20 Professuren in den Agrar- und Lebensmittelwissenschaften. Urs Niggli wird das Fachgebiet  ‚Wissenschaftsmanagement in der internationalen ökologischen  Landwirtschaft’ lehren und dabei seine große Erfahrung im Bereich der angewandten Forschung, in der EU-Forschungszusammenarbeit und in der internationalen Agrarforschung einbringen.

Wissen vernetzen und anwenden

In der Lehre geht es Urs Niggli nicht um die Vermittlung von disziplinärem Grundlagenwissen zu den verschiedenen Themen, sondern um deren Vernetzung und Anwendung. Besonders interessieren die Konsequenzen für die Praxis, die Richtlinien und Gesetzgebungen, die Institutionen, die Forschungsstrategie und die Politikmaßnahmen im Ökolandbau. So werden auch Einblicke in bestimmte zukünftige angewandte Berufsfelder im Bereich Forschung und Beratung für Studierende gegeben.

Weiterführende Informationen:

Medienmitteilung (Webseite FiBL)

Lebenslauf von Urs Niggli (Webseite FiBL)

Blog von Urs Niggli (Webseite FiBL)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung