Viele Umstell-Schweinezüchter erwartet

(19.04.2016) 

Noch im März haben die Abnehmer von Knospe-Schweinefleisch neue Bioschweinezüchter gesucht, um ihre erhöhte Nachfrage zu decken. Bereits einen Monat später hat eine ganze Reihe an Züchtern ihr Interesse bekundet; einige haben auch schon Abnahmeverträge abgeschlossen. Mit den neuen Bioschweinezüchtern kann der Markt seine prognostizierte Nachfrage voraussichtlich bis einschliesslich 2019 decken.

Die Produzentenpreise für Bioferkel liegen deutlich über den QM- und auch über den anderen Labelpreisen. Dem hohen Preisniveau stehen aber strenge Anforderungen bezüglich Fütterung und Haltung gegenüber, was sich in höheren Stallbau-, Fütterungs- und Arbeitskosten niederschlägt. Bio Suisse ruft Interessierte dringend dazu auf, vor allfälligen Investitionen ihren Ferkelabsatz schriftlich zu regeln. Stephan Jaun, Bio Suisse

Weitere Informationen

Schlachtvieh (Rubrik Markt)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung