Zellfusionsfreie Sorten im Gemüsebau: Positivliste ab 2021 auch für Importgemüse gültig

Seit drei Jahren stellen das FiBL und Bioanbauverbände aus der Schweiz, Deutschland und Österreich jährlich eine aktuelle Liste mit allen zur Verfügung stehenden Sorten von Kohlarten und Zichorienvarietäten zusammen, die aus Züchtung ohne Zellfusionstechnik stammen.

(01.09.2020) 

Die Liste ist für Produzentinnen und Produzenten von Bioland, Naturland, Demeter und Bio Austria verbindlich. Produzentinnen und Produzenten von Bio Suisse dürfen seit 2019 mit Ausnahme von Blumenkohl, Brokkoli, Weisskohl, Wirsing und Chicorée keine Sorten aus Zellfusionszüchtung mehr einsetzen.

Die Positivliste 2020 enthält auch Sorten, die für den Anbau im Mittelmeerraum geeignet sind. Ab Januar 2021 ist die Liste auch für Knospe-Produzentinnen und -Produzenten im Mittelmeerraum bindend. Die Sortenliste erscheint daher neu auch auf Spanisch, Italienisch und Englisch. Die Positivliste steht im FiBL-Shop kostenlos zum Download zur Verfügung.


Weiterführende Informationen
Zellfusionsfreie Sorten im Gemüsebau (Rubrik Gemüsebau)
Biogemüsebau (ganze Rubrik)

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung