Über 50 Interessierte am Flurgang Biokartoffeln Aktualisierte FiBL-Publikationen 

Flurgang Biogemüse und Biokartoffeln auf dem Tännlihof

Auf dem Tännlihof von Familie Höneisen in Andelfingen ZH wurden am 9. Juli beim Flurgang diverse spannende Gemüse- und Ackerkulturen präsentiert.

Bei dem Feldrundgang wurden schwerpunktmässig Kartoffeln, Buschbohnen und die Gemüsesaatgutproduktion von Sativa Rheinau vorgestellt. Auf dem Betrieb werden verschiedene Kartoffelspezialitäten wie Frühkartoffeln, Nischensorten und Babykartoffeln angebaut.

Das FiBL stellte den Sortenversuch «Festkochende Biokartoffeln» vor. Da der Betrieb seine Feldbohnen mit RTK-Spurführungstechnologie sät und hackt, konnten die Grenzen und Chancen der Technik gezeigt und diskutiert werden. Zudem wurden Herausforderungen im Bohnenanbau wie die Bohnenfliege, Sclerotiniabefall und die Marksituation diskutiert.

Die Sativa Rheinau züchtet Gemüsearten und vermarktet landwirtschaftliches Saatgut, welches auf dem Tännlihof im Folientunnel produziert wird. Die Besucher wurden über die Herausforderungen in der Saatgutproduktion informiert und durften bei der Vermehrung von Kohlarten, Salaten, Karotten und weiterer Kulturen zuschauen. Zum Schluss wurden während eines kleinen Imbisses Fragen diskutiert und Neuigkeiten ausgetauscht.

Der Flurgang wurde vom FiBL in Zusammenarbeit mit Sativa und dem Strickhof organisiert und von Bio Suisse und Coop Fonds für Nachhaltigkeit unterstützt (Projekt «Unterstützung von Kartoffel-Sortenversuchen der Biobranche»).

Weiterführende Informationen

Flurgang Biogemüse und Bioartoffeln (Rubrik Agenda)

Projekt «Unterstützung von Kartoffel-Sortenversuchen der Biobranche» (Projektdatenbank des FiBL)

Biokartoffeln (Rubrik Ackerbau)

Biogemüsebau (Rubrik Pflanzenbau)

Beitrag zum Flurgang auf dem Bioaktuell.ch-Facebook-Konto (externer Link)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 18.07.2019

Nach oben

Werbung