Daniel Bärtschi wird neuer Geschäftsführer von Bio Suisse

(31.08.2010) 

Der 43-jährige Agronom ist mit dem Biolandbau bestens vertraut und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Leitung internationaler Entwicklungszusammenarbeit sowie in der landwirtschaftlichen Beratung.

Daniel Bärtschi wird ab Anfang Januar 2011 am Geschäftssitz in Basel die Nachfolge von Stefan Flückiger antreten, der im vergangenen Mai die Vereinigung Schweizer Biolandbau-Organisationen verlassen hat. «Wir sind überzeugt, dass Daniel Bärtschi für diese Aufgabe bestens geeignet ist. Er verfügt über die geeigneten fachlichen sowie auch menschlichen Qualitäten, um als Geschäftsführer unsere Vereinigung in Zukunft erfolgreich zu führen und weiter zu entwickeln», kommentiert Präsidentin Regina Fuhrer die Wahl des Vorstands von Bio Suisse.

Kurzporträt

Daniel Bärtschi (Jahrgang 1967) ist auf einem Biobauernhof  im Kanton Bern aufgewachsen.

Ausbildungs- und Berufswege

  • Landwirt mit eidg. Fähigkeitszeugnis
  • Dipl. Ing.-Agr. FH, Bachelor of Science (Zollikofen)
  • MA in Organisational Leadership/Master of Arts in Organisationsführung (USA)
  • Tätigkeit als Landwirt und Produktionsmitarbeiter (Schweiz)
  • Landwirtschaftlicher Berater (Schweiz, Deutschland, Nordkorea, Russland, Rumänien)
  • Leiter Internationale Programme und Mitglied der Geschäftsleitung bei World Vision Schweiz: Verantwortlich für Projektarbeit in Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa

Mandate

  • Präsident ALIS (Schweizer Agrar-, Forst- und Lebensmittelingenieure)
  • Mitglied des Verwaltungs- und des Konkordatsrates, Schweizerische Hochschule für Landwirtschaft, Zollikofen
  • Vorstandsmitglied FH Schweiz, Dachverband der FH-Absolventenverbände
  • Verwaltungsratsmitglied der Mikrofinanzinstitution „Vision Fund Credo“, Georgien

Daniel Bärtschi ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung