Bio Suisse schafft neue Grundlagen für den Import von Bioprodukten aus Übersee

Die Delegierten von Bio Suisse haben sich für die Schaffung einer neuen Bewertungsgrundlage für die Importe von Knospe-Produkten ausgesprochen. Die neuen Richtlinien treten 2020 in Kraft.

(17.04.2019) 

Die Delegiertenversammlung von Bio Suisse hat sich grossmehrheitlich für die Anpassung der Importrichtlinien ausgesprochen. Bis Ende Jahr wird nun ein Kriterienkatalog erstellt, der in die Richtlinien aufgenommen wird. Diese dienen ab 2020 als Grundlage für die Bewertung und Freigabe von Importprodukten mit dem Knospe-Label. Sie geben der Basis mehr Mitbestimmung, bringen Systematik und Transparenz bei der Zulassung von Importprodukten und enthalten zusätzliche Nachhaltigkeitskriterien.

Anlass für die Änderung der Richtlinien war ein Antrag an Bio Suisse, Knospe-Weine aus Übersee zu importieren. Dies rief den Widerstand der Westschweiz Knospe-Produzenten hervor.

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung