Knospe-Produzenten gesucht für Wissensgremium

(06.01.2016) 

Das Wissensgremium von Bio Suisse fördert die Innovation in der Biolandwirtschaft und -verarbeitung. In Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen regt es den Wissenstransfer zwischen Betrieben, Wissenschaft und Praxis an und berät den Vorstand in der Entwicklung von Bildung und Forschung. Sind Sie Knospe-Produzent/in, kontakt- und diskussionsfreudig, innovativ und interessiert daran, im Wissensgremium von Bio Suisse mitzuwirken, dann bewerben Sie sich bis am 31. Januar 2016 bei:

Verbandskoordination
Peter Merian-Strasse 34
4052 Basel
E-Mail

Bei Fragen wenden Sie sich an

Urs Brändli (Präsident Bio Suisse)
Tel. 055 284 21 82
oder
Christian Voegeli (Verbandskoordinator)
Tel. 079 457 24 22


Detaillierte Ausschreibung:

Engagiert den Biolandbau weiterentwickeln

Bio Suisse ist angewiesen auf das Know-how motivierter und innovativer Persönlichkeiten, die sich an der Spitze des Dachverbandes engagieren. Wir entwickeln die wachsenden Bereiche Biolandbau, Bioverarbeitung, Biomarkt sowie die Marke Knospe zusammen weiter. Für die durch eine Strukturreform neu geschaffenen Fachgremien suchen wir

Mitglieder für das Wissensgremium

Sie sind mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen im Wissensgremium zuständig für die Förderung der Innovation in der Biolandwirtschaft sowie der Bioverarbeitung. Sie regen den Wissenstransfer zwischen den Betrieben und zwischen der Wissenschaft und der Praxis an. Das Wissensgremium berät den Vorstand in der Entwicklung der Bildungsstrategie und der Forschungsschwerpunkte.
Als Vertreter eines Bereiches sind Sie Knospe-Produzent/in (Frauen bevorzugt) und arbeiten in der angewandten Forschung oder Beratung im Biolandbau. Die Mitarbeit im Wissensgremium ist eine bereichernde Aufgabe und eine spannende Herausforderung in einem konstruktiven Team. Der Aufwand beträgt voraussichtlich drei bis sechs Arbeitstage pro Jahr (Sitzungen inkl. Vorbereitungen). Sitzungssprache ist Deutsch, Diskussionen in französischer Sprache können Sie folgen. Sie sind kontaktfreudig und pflegen den Austausch mit den wichtigsten Partnern im Verband und in der Wertschöpfungskette des Schweizer Biolandbaus. Sie schätzen eine offene Diskussionskultur und sind lösungsorientiert. Mit strategischer Führungsarbeit sind Sie bereits vertraut. Von der Wahl ausgeschlossen sind Personen, die regelmässig in geschäftlicher Beziehung zur Bio Suisse stehen oder das 70. Altersjahr erreicht haben (Statuten Art. 27).

Weiterführende Informationen

Wahlen (Webseite Bio Suisse)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung