Merkblatt «Milchziegenhaltung im Biobetrieb» überarbeitet und ergänzt Mit Ersparsette gegen Magen-Darm-Parasiten 

Mischweide reduziert Parasitenbefall

Unter einer Mischweide versteht man das gemeinsame Weiden einer Herde, bestehend aus Tieren verschiedener Arten. Diese Weideform ist in der Schweiz noch wenig verbreitet. Sie hat zum Zweck den Gesundheitszustand und die Leistungen der Tiere zu fördern und eine gute botanische Zusammensetzung der Weide zu gewährleisten.

Ein dreijähriger Versuch der Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil zeigt, dass eine Mischweide das Vorkommen von Parasiten vermindern kann. Dies hat sich bei den Lämmern in besseren Tageszunahmen niedergeschlagen. Der Versuch hat zudem die technische Machbarkeit von Mischweiden in den Bergregionen sowie das Interesse an einer solchen präventiven Bekämpfungsmethode aufgezeigt, insbesondere in der Biolandwirtschaft.

Ganzer Bericht (937.3 KB)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 11.03.2013

Werbung