Freie Liegeflächen strukturieren - aber nur bei genügend Platz Freier Kopfraum als Notausgang aus der Liegeboxe 

Zweckmässiges Fressgitter für behornte Kühe

In einem Laufstall tragen die Kühe ihre Auseinandersetzungen in der Regel im Fressbereich aus. Um Verletzungen zu vermeiden, muss dieser Stallteil im Laufstall mit horntragenden Kühen besonders gut durchdacht und zweckmässig eingerichtet werden.
Die Wahl eines geeigneten Fangfressgitters ist hierbei von grösster Bedeutung. Es ermöglicht auch den rangniedrigen Kühen eine ungestörte Futteraufnahme. Ein horngeeignetes Fressgitter erfüllt zwei wichtige Anforderungen:

  • Im geschlossenen Zustand werden alle Kühe schnell und vor allem sicher fixiert.
  • Im offenen Zustand ist das Fressgitter gut zugänglich. Es kann von den Kühen im Bedarfsfall ungehindert und schnell verlassen werden.

Hierfür bieten Palisadenfressgitter oder Rundbogenfressgitter den grössten, auch seitlichen Freiraum für die Hörner. Seitlichen Freiraum ohne Hindernisse bietet ein Palisadenfressgitter, bei welchem der Fressgitterbügel beim Aufklappen ganz aus dem Kopfbereich hinter die nicht zu hohe Palisade verschwindet. Für eine gute Zugänglichkeit ist es zudem vorteilhaft, wenn die Halsweite im oberen Palisadenbereich erst beim Schliessen des Bügels verengt wird und vorher eine breite Öffnung für den Einschlupf bietet, die dann auch Rindern gut zugänglich ist.

Allerdings nützt es nichts, wenn die Kuh zwar schnell aus dem Fressgitter gelangt, eine Bedrohung von hinten aber zu spät wahrnimmt. Deshalb sollte die im Fressgitter stehende Kuh möglichst nach hinten sehen können. Holzpalisaden oder Palisaden mit senkrechten Rohren sind wegen des nach hinten behinderten Blickes nicht zu empfehlen.

Ein Fressgitter, das all die genannten Punkte erfüllt und damit besonders für horntragende Kühe geeignet ist, hat der Landwirt Christian Müller in Hellikon entwickelt und optimiert. Es kann bei ihm direkt bezogen werden. Für Fragen steht die Autorin (Kasten nebenan) gerne zur Verfügung.

Merkblatt Laufställe für horntragende Milchkühe (im FiBL-Shop)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 28.01.2013

Werbung