Hackstriegel 

Geräteübersicht

 

reihenunabhängig
reihenabhängig
TypHack-
striegel
Roll-
hacke
Schar-
hacke
Stern-
hacke
Finger-
hacke
Reihen-
abstand in Kulturen in cm
----16: Getreide
50: Raps, Rüben, Sonnen-
blumen, Soja
75: Mais
75: Mais, Kartoffeln50 oder 75: Soja, Rüben, Mais, Bohnen
Einsatz vorwiegend inGetreide und Damm-
kulturen
Mais, GetreideHackfrüchten (ohne Damm-
kulturen)
Damm-
kulturen
Feldgemüse, Soja und Bohnen
Arbeits-
weise
Verschüttet, reisst ausVerschüttet und reisst aus, schichtet den Boden umSchneidet ab und verschüttetReisst aus und verschüttet, schichtet den Boden umVerschüttet, reisst aus
Wirkung in der ReiheJa, Zinken arbeiten überall gleichJa, Rollscharen laufen auch in der ReiheNein, Schutzscheiben für kleine Pflanzen. Ja, bei scharen mit HäufelkörperNein, beim weghäufeln. Ja, beim Anhäufeln mit schräg gestellten SternenJa, Finger greifen in die Reihen ein
Einstellung Aggressivität über Winkel der Zinken oder über Hydraulik bwz. StützradSchräg-
stellung der vertikal laufenden Sterne
Federdruck an den Parallelo-
grammen oder über Stützrad bei Federzinken (je nach Modell verschieden)
Schrägstellung der vertikal laufenden SterneSchräglage der Räder, 30° ist aggressiv, 15° ist schonende Bearbeitung
Minerali-
sierung
Gering, lockert oberflächig, 2 bis 3 cmGross, lockert verkrustete Böden bis 5 cmMässig, lockert 2 bis 3 cmGross, lockert verkrustete Böden 5 cmGering, lockert oberflächig, 2 bis 3 cm
Wirkungs-
bereich
Gute Wirkung auf Unkräuter im Keimblatt-
stadium bis 2 Blatt-
stadium
Gute Wirkung auf Unkräuter im Keimblatt-
stadium bis 2 Blatt-
stadium
Gute Wirkung auch auf grössere Unkräuter und Gräser bis 4 Blatt-
stadium dann starke Abnahme der Wirkung
Gute Wirkung auf Unkräuter im Keimblatt-
stadium bis 2 Blatt-
stadium
Gute Wirkung auf Unkräuter im Keimblatt-
stadium bis 2 Blattstadium
Handhabung, Beurteilung Einfach; vielseitig einsetzbares Gerät; verursacht die geringsten Kosten aller Geräte; grosse FlächenleistungSchweres Gerät; Wirkung ähnlich Striegel; Einsatz begrenzt möglich, kann Kulturpflanzen schädigenLeichtes Gerät; einfach; handlich; viele Variations-
möglichkeiten; Heck- oder Frontanbau; mit oder ohne Kamera-
steuerung
Schweres Gerät; Umstellung von an- zu weghäufeln erforderlich nicht empfohlen für steinige BödenLeichtes Gerät; lässt sich gut mit Sternhacke oder mit der Scharhacke kombinieren oder alleine anwenden
Übliche Arbeitsbreite6,9,12 m3 m3 (6 m in Kombination mit Striegel)3 m 3 m
MarkenHatzenbichler; Treffler; EinböckYetter; MoroSchmotzer; Hatzen-
bichler; Einböck; Fobro; Kress
Hatzen-
bichler; Fobro; Kress; Schmotzer
Hatzen-
bichler; Kress; Schmotzer


Weitere Informationen, technische Details und Preise

Bei den Vertretungen in der Schweiz:

www.gvs-fried.ch (Schmotzer, Treffler)
www.althaus.ch (Hatzenbichler)
www.aebisuisse.ch (Einböck)
www.fobro.com (Bärtschi)

Bei den Herstellern:

Schmotzer
Treffler
Hatzenbichler
Einböck
Bärtschi
Kress
Yetter
Moro

Geräte sofort zur Hand

Bei allen mechanischen Einsätzen darf nicht vergessen werden, dass es oft weniger auf das Gerät als auf die richtige Einstellung ankommt. Am wichtigsten sind die gute Beobachtung und der ideale Zeitpunkt der Intervention. Einerseits muss die Kulturpflanze gut sichtbar oder verwurzelt sein und andererseits die Unkräuter noch in einem möglichst frühen Stadium. Zudem müssen die Wetterbedingungen stimmen. Wenn all diese Faktoren erfüllt sind, kann ein sehr hoher Wirkungsgrad erreicht werden. Diese kann jedoch nie mit einem Herbizideinsatz verglichen werden. Im Biolandbau gibt es immer eine „Restverunkrautung“. Diese schützt vor Erosion und bietet Nützlingen flächendeckend Schutz. Da der ideale Zeitpunkt oft schneller kommt als angenommen, muss der Striegel oder die Hacke jederzeit zur Verfügung stehen. Besonders bei den Hackgeräten lohnt es sich, mehr als ein Hackgerät zu besitzen, um das Umstellen von Kultur zu Kultur zu vermeiden. Ein Hackgerät muss sofort einsetzbar sein - unkompliziert und griffbereit.

 

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 25.04.2017

Werbung