Film: Rollstriegel Einböck «Aerostar-Rotation» Film: Hackgeräte im Vergleich 

Film: Unkrautschneider CombCut im Einsatz

Der Unkrautschneider CombCut ist ein neuer Maschinentyp, den ein schwedischer Biobauer entwickelt hat, um in seinen Getreidebeständen die Disteln in den Griff zu bekommen. Die Fondation Rurale Interjurassienne (FRI) hat Ende Apri 2014 in Courfaivre JU den Unkrautschneider im Einsatz gezeigt. Produziert wurde der Film durch Thomas Alföldi (FiBL).

Europaweit sind heute rund 100 dieser Maschinen im Einsatz, davon etwa 20 in Frankreich. In der Schweiz gibt es noch keine Erfahrungen, die Vorführung auf dem Biobetrieb von Bertrand Wüthrich war die erste dieser Art. CombCut kann die gängigen vorbeugenden Massnahmen und Unkrautregulierungsgeräte natürlich nicht ersetzen. Das Video zeigt aber, dass ein Einsatz von CombCut in besonderen Situationen sinnvoll sein kann. So zum Beispiel nach einem milden Winter wie dieses Jahr, in denen Gründüngungspflanzen wie Senf oder Phazelia ausnahmsweise nicht abfrieren und über den Getreidebestand hinauswachsen. Oder als mögliche längerfristige Strategie gegen Disteln oder Fuchsschwanz, um den Samenvorrat zu verringern.

Der Unkrautschneider CombCut schneidet das Unkraut zirka 10 cm unterhalb der Blattspitzen. Es gibt daneben noch rotierenden Unkrautschneider aus Frankreich, ebenfalls von einem Biobauern entwickelt. Diese Maschine schneidet allerdings das Unkraut nur oberhalb der Kulturpflanzen. Somit kommt diese Maschine vor allem in sehr niedrigen, konkurrenzschwache Kulturen zum Einsatz.

Weiterführende Informationen

Unkrautschneider CombCut (Webseite Just Common Sense)

Rotiernder Unkrautschneider (Webseite Ecimeuse maison)

Unkrautregulierung (weitere Beiträge auf dieser Webseite)

 

Weitere Filme

Alle Filme auf dieser Webseite finden Sie unter:

Filme (Rubrik Aktuell)

Alle Filme des FiBL finden Sie im FiBL-Kanal von Youtube:

FiBL-Filme

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 01.05.2014

Werbung