Virtueller Bio Marché 2020

Auch für den Bio Marché, der jeweils Ende Juni in Zofingen AG stattfindet, gilt das Veranstaltungsverbot für Grossanlässe. Die Organisatoren bringen die Produkte deshalb via Webseite zu den Besucherinnen und Besuchern. Den Ausstellern wurde eine Umschreibung ihrer Teilnahme für 2021 angeboten.

(03.06.2020) 

Im Zuge der Corona-Krise muss auch der Bio Marché gemäss Medienmitteilung ordentlich Federn lassen. Doch trotz grosser finanzieller Einbussen war es Dorothee Stich, Geschäftsführerin des Bio Marché, ein Herzensanliegen, dass den Ausstellern durch die Absage des Bio Marché 2020 kein finanzieller Schaden entsteht. In diesem Zusammenhang spricht sie dem Hauptsponsor Lidl Schweiz, der Bio Suisse, dem Medienpartner Beobachter und der Stadt Zofingen Dank für die Unterstützung aus. Es sei den langjährigen Partnern und Dienstleistern zu verdanken, dass allen Ausstellern die Umschreibung ihrer Teilnahme auf den 21. Bio Marché angeboten werden konnte. Dieser ist für den 18. bis 20. Juni 2021 geplant.

Vielfältiges Angebot, auch virtuell

Im virtuellen Bio Marché 2020 auf der Webseite des Bio Marché sind alle Aussteller vertreten, darunter auch zahlreiche Kleinstbetriebe und Start-ups. Entsprechend gross ist die Vielfalt, auch in der virtuellen Ausgabe, wie die Organisatoren mitteilen: Von Nahrungsmitteln und Delikatessen über Naturkosmetik, Textilwaren bis hin zu Pflanzen, Baustoffen und Möbeln sei alles dabei. 

Quelle: Medienmitteilung Bio Marché vom 03.06.2020
 

Weitere Informationen
www.biomarche.ch (Webseite Bio Marché)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung