Hofverarbeitung: Wo finde ich was?

Die Auswahl an auf dem Hof hergestellten Knospe-Produkte ist vielfältig. Neben Klassikern wie Konfi, Sirup oder Brot, findet man zunehmend anspruchsvollere Lebensmittel wie Dinkel-Bier, fermentiertes Gemüse oder Glace.

(25.09.2019) 

Die Grundlage für diese Lebensmittel sind die eigenen hochwertigen Rohstoffe. Je raffinierter die Lebensmittel, umso mehr Zutaten werden eingesetzt. Aber wo findet man Knospe-Chili, Kartoffelstärke in Knospe-Qualität oder einfach nur die Knospe-Butter für den Zopf? Das ist für viele Hofverarbeiter eine Herausforderung. Die Mengen, welche im Detailhandel angeboten werden, sind zu klein und wenig rentabel. Die Mengen, die von den Herstellern angeboten werden, sind viel zu gross.

Viele Hofverarbeiter greifen hier auf ihr Netzwerk zurück und kaufen bei befreundeten Betrieben. Auf knospehof.ch finden sich weitere nützliche Kontakte. Ausserdem gibt es Händler, die sich darauf spezialisiert haben, Bioprodukte für die Hofverarbeitung anzubieten. Bio Suisse stellt eine Lieferantenprodukteliste zur Verfügung unter:
Dokumente für den Direktverkauf (Webseite Bio Suisse)

Es lohnt sich zudem, bei Händlern anzufragen. Über die Zertifikatsabfrage bei den Kontrollstellen findet man häufig ebenfalls die gesuchten Produkte. Wem dies zu aufwändig ist oder nicht zum Erfolg führt, kann sich jederzeit an die Bio Suisse Geschäftsstelle (Tel: 061 204 66 66) wenden.

Zudem wächst das Angebot der Knospe-Zutaten mit Schweizer Ursprung von Jahr zu Jahr. Der Zucker ist hier ein schönes Beispiel. Ab diesem Jahr werden erstmalig genügend Knospe-Zuckerrüben angebaut, so dass Schweizer Zucker nur mit Schweizer Herkunft deklariert werden kann.

Autorin: Simone Hartong, Bio Suisse
 

Weiterführende Informationen

Direktvermarktung (Rubrik Markt)

Knospe-Direktvermarktung (Webseite Bio Suisse)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung