Vermarktung 

Richtpreise Biovieh

Wöchentliches Preisbulletin

Richtpreise gültig von Fr, 13.12.2019 bis und mit Do, 19.12.2019 (Kälber 1 Tag vorher)
 Richtpreise BIO in SFr.KonditionenMarkteinschätzung
Kälber

15.50
16.70
17.00

T3
H3
C3 franko SH

starke Überversorgung
Rinder

9.10
9.50
9.70

T3
H3
C3 franko SH

starke Überversorgung
Ochsen

9.10
9.50
9.70

T3
H3
C3 franko SH

starke Überversorgung
Muni

9.10
9.50
9.70

T3
H3
C3 franko SH

starke Überversorgung
Kühe

9.00
bis 0.50

T3 franko SH
Bio-Zuschläge für A-Kühe

ausgeglichen
Lämmer

14,00

T3 franko SH

leichte Unterversorgung
Schweine

6.50
6.30

franko SH
ab Stall

ausgeglichen
Mohren

3,70

franko SH, gebrüht

ausgeglichen
Jager

10.20
7.90
6.60

20 kg
30 kg
40 kg LG ab Stall

ausgeglichen
Tränker mit Mastrassennachweis

7.50
8.50

w
m pro kg LG ab Stall

starke Überversorgung
Mastremonten

7.00
6.00

ab Stall bei 200 kg
300 kg LG

ausgeglichen
Die starke Überversorgung im Bereich der Banktiere hält an. Bio-Kälber schlagen um 50 Rp. ab, Bio-Rinder, -Ochsen und -Muni um 20 Rp. Beim Verarbeitungsvieh halten sich Angebot und Nachfrage die Waage, obwohl in diesem Segment auch Banktiere platziert werden. Bio-Lämmer sind gesucht. Überversorgt ist der Tränkermarkt, es gilt auf Qualität zu achten.

Durchschnittliche Richtpreise Bioschlachtvieh

Nach oben

Preisempfehlungen Direktvermarktung

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 11.10.2019

Werbung