Biokirschen: gute Nachfrage bei erhöhter Ertragssicherheit

Die Biokirschenfläche könnte weiter vergrössert werden. Die meisten grösseren Anbauprobleme hat man mittlerweile im Griff. Am Biosteinobsttag vom 9. Mai wird gezeigt, wie’s geht.

(23.04.2018) 

Die Biotafelkirschenfläche hat sich dank Fortschritten in der Produktionstechnik in den letzten Jahren auf heute 25 Hektaren vervielfacht. Noch besteht weiteres Ausdehnungspotential, denn die Nachfrage nach Biokirschen ist gross - von Grosshandel bis Direktvermarktung. In der Produktion können beim Freilandanbau dank Witterungsschutz und seitlicher Einnetzung die Schlüsselprobleme wie Kirschenfliege, Kirschessigfliege sowie die Krankheiten wie Monilia stark reduziert oder ausgeschlossen werden. Das grösste Produktionsproblem bleibt die Regulierung der Blattläuse, welche unter Witterungsschutz ideale Vermehrungsbedingungen finden. Versuche mit Paraffinöl zum Austrieb, mit Kontaktmitteln wie Pyrethrum + Seife zur Vorblüte oder mit NeemAzal T/S zur Nachblüte haben gezeigt, dass die Wirkung in erster Linie von einer guten Applikationstechnik abhängt, welche ein vollständige Benetzung sämtlicher Pflanzenorgane beinhaltet.

Weit schwieriger präsentieren sich die Produktionsmöglichkeiten in der Freilandproduktion. Obwohl auch im Industriefrüchtebereich eine grosse Nachfrage mit guten Preisen vorhanden ist, geschieht die Flächenausdehnung nur zögerlich. Die besten Erfahrungen wurden in den letzten Jahren mit schüttelbaren und robusten Sorten wie Dolleseppler bei entsprechender Baumerziehung und Pflege gemacht. Während die Pilzkrankheiten dank der Robustheit der Sorte und bei nasser Witterung mit unterstützenden Behandlungen mit Biomitteln recht gut im Zaum gehalten werden können, können je nach Jahr die Kirschessigfliege und die Kirschenfliege die Ertragssicherheit und die Qualität beeinträchtigen. Doch auch gegen diese beiden Schädlinge sind interessante Regulierungsansätze vorhanden. Das haben Forschungsergebnisse der letzten Jahre gezeigt. AH

Biosteinobsttag am 9. Mai in Diessbach BE

Detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten im Biokirschenanbau können anlässlich des Biosteinobsttages vom Mittwoch, 09.05.2018 in Diessbach bei Büren BE gewonnen werden. Details dazu und Anmeldung:

Biosteinobsttag (Rubrik Agenda)


Weiterführende Informationen

Bioobstbau (Rubrik Pflanzenbau)

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung